1. Übergabe

Die Übergabe des Schiffes findet am oder auf Steg 3 im Hafen Wallhausen durch einen unserer Mitarbeiter statt. Falls Sie niemanden vor Ort antreffen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter +49 (0)7533 / 99 7 88 02.

Bitte beachten Sie dass es sich bei der oben genannten Adresse um die Büroadresse handelt welches nicht durchgehend besetzt ist.

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich am Ortseingang beim Strandbad Wallhausen Höhe Uferstraße 39. (Fußweg zum Hafen 3 Minuten)

2. Rückgabe

 Das Schiff und seine Ausstattung müssen zum vereinbarten Hafen, am vereinbarten Tag und zur vereinbarten Zeit zurückgegeben werden. Der Kunde sollte eine angemessene Zeit einkalkulieren, um die rechtzeitige Rückgabe einhalten zu können. Der Kunde ist für alle von ihm verschuldeten Verspätungen und den damit verbundenen Kosten verantwortlich. Jeder verspätete Tag wird zu dem jeweiligen Tarif zuzüglich der Kosten, die der Mieter dem Nachmieter ersetzen muss, in Rechnung gestellt.

Falls der Kunde vom Vermieter in einem Umkreis von 4 km abgeschleppt werden muss, so ist eine Entschädigung von 50 Euro in bar zu entrichten. Jeder weitere Kilometer wird mit 10 Euro extra berechnet.

Der Kunde übergibt das Schiff besenrein.

Bei selbstverschuldeter verspäteter Rückgabe als die vereinbarte zeit behalten wir uns das Recht vor, eine Verspätungsgebühr von 2 Euro pro Minute zu berechnen.

3. Unvorhergesehende Umstände

Wenn infolge unvorhergesehener Umstände oder unverschuldeter Ereignisse der Vercharterer das von Ihnen gecharterte Schiff nicht zur Verfügung stellen kann, werden wir alles erforderliche unternehmen, um Ihnen ein Schiff mit gleichwertigem Komfort und gleichwertiger Kapazität zur Verfügung zu stellen. Im Falle der Unmöglichkeit wird der Vercharterer den Charterpreis unter Ausschluss anderer Ansprüche erstatten.

4. Stonierungsbedingungen

Nichtwetterbedingte Absagen berechnen wir bei unter 48 Stunden vor Termin mit 25% des Preises, unter 24 Stunden vorher mit 50%. Bei wetterbedingter Absage nach Absprache mit uns ist die Stornierung kostenlos (bei Sturm, Starkwind, Gewitter, strömendem Regen oder Wintereinbruch).

Für Rücküberweisungen berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 4 Euro.

5. Pflichten und Haftung des Vermieters

Im Mietpreise ist eine Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten sowie die Versicherung des Schiffes enthalten. Von der Versicherung ausgeschlossen sind Schäden, die gemäss Versicherungsbedingungen von dieser nicht gedeckt sind. Der Kunde und dessen persönlicher Besitz sind nicht mitversichert. Im Falle eines Versicherungsfalles hat der Kunde eine Selbstbeteiligung von 500 EUR zu tragen.

Der Vermieter übergibt das Boot in einwandfreiem, gereinigtem, betriebs- und verkehrssicherem Zustand. Vorschäden erkennt der Vermieter nur an, wenn diese bei Übergabe im Mietvertrag schriftlich festgehalten werden. Schadenersatzansprüche des Mieters sind ausgeschlossen, soweit der Vermieter nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat. Dies gilt nicht für Verletzungen von Körper und Gesundheit des Mieters sowie Kardinalspflichten aus dem Vertrag. Bei der Verletzung von Kardinalspflichten ist der Schadenersatz ist auf die Höhe des vorhersehbaren Schadens begrenzt.

Der Vermieter weist den Mieter ausdrücklich darauf hin, dass der Mieter sich hinsichtlich auftretender eigener persönlicher Schäden während der Mietdauer selbst versichern lassen muss. Der Mieter wird weiterhin ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er auch in folgenden Fällen für Schäden haftet, wenn er oder sein Erfüllungsgehilfe die Vertragspflichten gem. § 5 bei Unfällen schuldhaft nicht beachtet, sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeiführt, die vereinbarte Mietzeit vertragswidrig überschreitet.

6. Pflichten des Mieters

Der Schiffsführer muss volljährig sein und ist für seine Mannschaft und das ihm anvertraute Material verantwortlich. Der Vercharterer behält sich das Recht vor, die Übergabe des Schiffes zu verweigern, wenn der Schiffsführer seiner Ansicht nach diese Verantwortung nicht übernehmen kann. In einem solchen Fall wird die Rückzahlung der Miete unter Ausschluss anderer Entschädigung vorgeschlagen.

Der Mieter hat das Boot sorgsam zu behandeln, insbesondere die technischen Vorschriften und Betriebsanleitungen zu beachten sowie die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Das Boot darf nur in der vertraglich vereinbarten Art genutzt werden. Dem Mieter ist die Teilnahme an Motorsport- Veranstaltungen untersagt. Der Mieter hat die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die Wasserstraßenverkehrsgesetze zu beachten. Er haftet für alle Verwarnungsgelder, Bußgelder und Strafen inklusive der dadurch beim Vermieter entstandenen Kosten, die auf seiner widerrechtlichen Benutzung des Bootes beruhen. Der Mieter haftet für alle Schäden, die während der Mietzeit an dem gemieteten Boot entstehen oder durch seinen Betrieb verursacht werden, es sei denn, er weist nach, dass ihn hieran kein Verschulden trifft. Bei unverhältnismäßig hohem Impellerverschleiss/ Schraubenverschleiss aufgrund unsachgemäßer Nutzung (z.B. "auf den Strand fahren") ist der Mieter schadenersatzpflichtig. Bitte beachten Sie, dass das Betreten der Motorboote nur mit Bootsschuhen gestattet ist.

7. Kaution

Bei Übergabe des Bootes an den Kunden wird eine Kaution in Höhe von 500 EUR fällig. Diese ist bei dem Vercharterer in Bar zu hinterlegen. Im Falle von Ansprüchen des Vercharterers gegen den Kunden aus dem Verchartervertrag steht dem Vercharterer ein Aufrechnungsrecht gegen die Kaution zu.

8. Verhalten bei Unfällen und sonstigen Schäden

Bei jedem Schadeneintritt, auch bei Schäden oder Unfällen ohne Beteiligung Dritter, ist der Mieter verpflichtet, zuerst den Vermieter (ggf. die Polizei) unverzüglich zu verständigen. Abschlepp und/oder Reparaturdienste sind nur nach Abstimmung mit dem Vermieter zu beauftragen.

Bei jedem Unfall ist unverzüglich der Vermieter und ggf. die Polizei hinzuzuziehen. Beweismittel (Zeugen, Spuren etc.) sind zu sichern, die Daten der Beteiligten festzustellen sowie alles zu tun, was zur ordnungsgemäßen und vollständigen Aufklärung des Unfallhergangs beitragen kann (siehe Unfallbericht).

Der Mieter verpflichtet sich, kein Schuldanerkenntnis abzugeben und auch keine sonstigen Handlungen (Zahlungen, Vergleiche) vorzunehmen, die den Versicherungsschutz gefährden könnten.

9. Persönliche Daten

Der Mieter ist mit dem Speichern seiner persönlichen Daten einverstanden. Der Vermieter sichert zu, dass diese Daten entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz sorgfältig behandelt werden.

10. Schlussbestimmungen

Nebenabreden oder Ergänzungen zu diesem Mietvertrag liegen nicht vor. Alle vertraglichen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine Aufhebung dieser Klausel.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch Regelungen zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommen.

11. Zahlung

Bitte nehmen Sie die Zahlung spätestens vier Wochen vor Termin auf folgendes Konto vor:

Sara Wild

IBAN: DE91 6905 1410 0007 0721 43

BIC: SOLADES1REN

Sparkasse Reichenau

Verwendungszweck: Name, Datum, Charterboot